Grotta Palazzese – das Höhlen-Restaurant in Polignano a Mare

4
(2)

Grotta palazzese Polignano a Mare

Nicht zum ersten Mal berichten wir hier über die außergewöhnlichsten Restaurants der Welt. Dem Grotta Palazzese in Polignano a Mare widmen wir allerdings sogar einen ganz eigenen Beitrag.

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des berühmten Höhlen-Restaurants in Italien und verraten euch, warum sich ein Besuch definitiv lohnt.

Grotta palazzese Polignano a MareGrotta Palazzese – schlemmen wie ein Höhlenmensch

Das Grotta Palazzese wurde tatsächlich inmitten einer echten Höhle bzw. Grotte (merkt ihr etwas?) gebaut und bietet wohl eine der einzigartigsten Aussichten überhaupt, während man ein vorzügliches Dinner genießt. Denn selbstverständlich gibt es hier keine 0815-Pasta und Pizza – für ein Menü müsst ihr pro Person schon um die 100 € rechnen, aber dafür bleibt euch der Besuch des wohl berühmtesten Restaurants in Süditalien garantiert in bleibender Erinnerung. Kulinarisch geht es im Grotta Palazzese – wie sollte es auch anders sein – natürlich sehr mediterran zu. Wer sich für fangfrische Fischspezialitäten und eine erlesene Auswahl an Meeresfrüchten begeistern kann, ist hier goldrichtig. Die „Rohstoffe“ dafür stammen natürlich aus nächster Nähe, denn das Höhlenrestaurant befindet sich inmitten eines Kliffs der Adria. Romantisches Meeresrauschen gibt es also gratis zum Dinner dazu. Wohl nur ein Grund, weswegen das Grotta Palazzese auch eine extrem hohe Heiratsantrags-Dichte aufweist.

Grotta palazzese Polignano a MareViele Wege führen nach Rom, nur wenige ins Grotta Palazzese

Wer jetzt gedanklich schon den Ring gekauft hat, um seiner Liebsten in diesem Restaurant der besonderen Art die Frage aller Fragen zu stellen, sei gewarnt. Der Weg dorthin ist zwar nicht beschwerlich, birgt aber trotzdem die ein oder andere Herausforderung. Denn wirklich leicht zu finden ist das Grotta Palazzese nämlich nicht. Zunächst einmal müsst ihr euch auf den Weg nach Süditalien machen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Bari. Der Vor- bzw. Nachteil (je nachdem, wie man es betrachtet) ist, dass die Hauptstadt der Region Apulien vornehmlich von Billig-Airlines angeflogen wird. Von da aus sind es dann nur noch knappe 40 km bis nach Polignano, aber die wirkliche Herausforderung wartet erst dort. Zahlreichen Reise- und Erlebnisberichten im Netz ist zu entnehmen, dass die Besucher des Grotta Palazzese ohne Hilfe von Einheimischen komplett aufgeschmissen gewesen wären. Hinweise oder Schilder sucht man in den engen Gassen von Polignano vergeblich, der Eingang zum Restaurant selbst befindet sich in einem sehr unscheinbaren Haus, das sich von außen nicht wirklich als Entrée zum Höhlenrestaurant erkennen lässt. Hat man es aber gefunden, geht es über eine riesige Steintreppe erst einmal zig Stockwerke bergab, bis man zu dem Felsgang gelangt, der im Restaurant mündet. Dann heißt es aber wirklich: La Dolce Vita unter Tage und Buon appetito!
Grotta palazzese Polignano a Mare

 

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefällt.

Was kann ich aus Deiner Sicht besser machen?