Die besten Bars der Welt

bar

Es gibt nichts, für das es keine Hitliste gibt. Heute stellen wir euch die besten Bars der Welt vor. Dabei stützen wir uns allerdings (leider) nicht auf eigene Erfahrungen, sondern auf die Expertise des englischen Magazins „Drinks International“, das sich für das Ranking verantwortlich zeichnet.

Das Gremium hinter diesem Ranking besteht dabei übrigens aus sage und schreibe 412 Experten, die allesamt ihre 5 liebsten Bars nennen durften. Aus über 2.000 Locations haben es schließlich 50 in die Hitliste geschafft – darunter auch drei deutsche Bars.

Die besten Bars der Welt

Platz 5: American Bar, London

Die American Bar in London findet sich nicht nur auf der „Drinks International“ Hitliste, sondern konnte bereits diverse andere Preise und Titel abräumen – so zum Beispiel erst vergangenes Jahr für das „beste Bar Team“. Und auch abseits der ganzen Mannschaft stechen die Angestellten heraus. Barkeeper Erik Lorincz beispielsweise wurde 2011 zum weltbesten seiner Zunft gewählt. Kein Wunder also, dass die Cocktailkarte der American Bar ihresgleichen sucht. Pro Drink sollte man hier um die 20 Pfund rechnen (wenn man beim Standard bleibt). „Snacks“ wie beispielsweise 50 g edlen Kavier gibt es hingegen für 159 Pfund dazu.

Platz 4: Employees only, New York

Natürlich darf die Stadt, die niemals schläft, nicht auf der Liste der besten Bars fehlen. Hier vertreten in Form des Employees only, einer exklusiven Location zwischen Midtown und Lower Manhatten. Exklusiv vor allem deshalb, weil kein großes Schild darauf hinweist, wo man sich eigentlich befindet. Viele Nicht-Einheimische entdecken die Bar also entweder durch puren Zufall oder steuern ganz gezielt darauf hin. Belohnt wird der geneigte Besucher aber so oder so: Abgesehen von den besten Cocktails der Stadt, kann im Employees only auch ordentlich geschlemmt werden. Ob edle Austern und Tartar oder der ganz klassische New York Cheesecake – hier wird nicht nur der Durst auf höchstem Niveau gestillt.

Platz 3:  The Nightjar, London

Und noch einmal ist die englische Hauptstadt im Ranking der besten Bars der Welt vertreten. Im Nightjar (zu Deutsch: Nachtschwalbe) werden die Gäste zurück in die 20er Jahre versetzt. Zu stilechter Blues und Jazz Musik werden die feinen Cocktail-Kreationen nach Epochen (Pre-Prohibition, Prohibition und Post-Prohibition) kredenzt.

dead rabbit new yorkPlatz 2: Dead Rabbit, New York

Große Überraschung: Noch einmal New York. Die Cocktailbar mit dem klangvollen Namen Dead Rabbit sichert sich die Silbermedaille. Und das scheinbar zu recht, denn darüber hinaus kann die angesagte Location bereits auf knapp 20 weitere Auszeichnungen blicken. Kein Wunder also, dass die gemütliche Bar in Wallstreet Nähe unter Einheimischen und Touristen mehr als beliebt ist. Und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für New Yorker Verhältnisse definitiv überzeugend: Die meisten Mix-Drinks kosten hier um die 16 $, Lunch (zum Beispiel in Form von Sandwiches, Salaten und Burgern) gibt es bereits für ab 13 $ und für ein Dinner muss der Gast um die 20 $ auf den Tisch legen.

the artesian londonPlatz 1: The Artesian, London

Und London zum Dritten: Die berühmte Bar The Artesian sichert sich Platz 1 und darf sich damit „Beste Bar der Welt“ nennen. Für die Engländer ist das allerdings wahrscheinlich kein Grund, komplett auszuflippen, denn den begehrten Titel erhielten sie nun bereits das vierte Mal in Folge. Das Geheimnis der wohl besten Bar der Welt? Laut Chef-Barkeeper Alex Kratena könnte es an der riesigen Rum-Auswahl liegen, die laut eigenen Angaben die größte Londons (wenn nicht des ganzen Landes) sein soll. Aber auch alle, die nicht auf Rum stehen, sollten in der Karte des Artesian fündig werden: Neben diversen Cocktail-Kreationen fließt hier auch der Champagner in Strömen, wofür pro Glas zwischen 17 und 30  Pfund fällig werden.

Und Deutschlands Bars?

Auch wenn es unsere Bars nicht in die Top 5 geschafft haben, müssen wir uns nicht verstecken. Mit dem Schumann´s in München auf Platz 43, der Hamburger Le Lion Bar de Paris auf Platz 19 und dem Buck & Breck in Berlin Mitte auf Platz 16 zeigen wir zumindest auch international, dass wir keine reine „Bier-Nation“ sind, sondern durchaus auch Ahnung von Cocktails und Longdrinks haben. Dann mal Prost!

coktail bar

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Schade, dass Dir dieser Beitrag nicht gefällt.

Was kann ich aus Deiner Sicht besser machen?